Zum Inhalt springen
Feuerwehr Wunstorf Foto: SPD Wunstorf

10. Mai 2021: Piellusch will Feuerwehren stärken

SPD-Bürgermeisterkandidat setzt auf schnelle Umsetzung der Bauvorhaben bei den Ortswehren

Eine schnelle Umsetzung der Bauvorhaben bei den Ortsfeuerwehren will der SPD-Bürgermeisterkandidat Carsten Piellusch voranbringen. So soll zunächst das Feuerwehrgerätehaus für die Feuerwehr Bokeloh/Mesmerode bis Ende 2022 fertig gestellt werden. „Nach einer Zeit der Diskussion und der Planung unter Beteiligung der Ortswehren muss es jetzt schnell zur Umsetzung kommen,“ so Piellusch. In Wunstorf gibt es zehn Ortsfeuerwehren, die alle von Ehrenamtlichen getragen werden, dafür gebühre ihnen nicht nur am Internationalen Tag der Feuerwehrleute am 4. Mai Dank und Respekt. „Im Alltag Nachbar, im Notfall Helfer“ ist das Leitmotto der Feuerwehren. Piellusch: „Die Freiwillige Feuerwehr muss bedarfsgerechte Gerätehäuser haben und modern ausgestattet sein, um in Brandfällen oder bei der technischen Hilfeleistung wirksam helfen zu können.“ Auch die Neubauten in Luthe, Kolenfeld und Klein Heidorn will Piellusch zügig umsetzen. Piellusch: „Alle Wunstorferinnen und Wunstorfer können mithelfen, die Feuerwehren zu unterstützen, indem sie Mitglied in den Fördervereinen werden.“

Vorherige Meldung: Piellusch tauscht sich mit Kulturszene aus

Nächste Meldung: Piellusch begrüßt Airbus-Ansiedlung

Alle Meldungen