Zum Inhalt springen
Rollsportanlage Foto: SPD Wunstorf

23. März 2021: Stadtratsfraktion fordert BMX Strecke in Wunstorf

Die SPD Fraktion im Stadtrat plant den Bau einer BMX Strecke an der Emanuel-Grund-Straße in Wunstorf.

In dem Antrag der Mehrheitsgruppe aus SPD, Grünen und FDP soll sich der Verwaltungs- und Sozialausschuss, der Ortsrat Wunstorf sowie das Jugendparlament mit der Schaffung weiterer Freizeitmöglichkeiten besonders für Jugendliche in Wunstorf beschaffen. Hierzu soll die vorhandene brachliegende Grünfläche am Spielplatz an der Emanuel-Grund-Straße im Neubaugebiet Wunstorf-Süd zur einer BMX Fahrradfläche umgewandelt werden.

Die Fraktion begründet dies mit dem erhöhten Bedarf einer solchen Anlage, nachdem einige illegale Parcoure im Stadtgebiet festgestellt worden sind. Diese selbstgebauten Anlagen auf öffentlichen Wegen oder im Wald können zu einem Sicherheitsrisiko und Einschnitte in der Natur führen.

Die Standortwahl ist neben dem geeigneten Gelände, auch auf die schon dort vorhandene Rollsportanlage zurückzuführen. Eine Erweiterung der Skaterbahn soll ebenso von der Stadtverwaltung finanziell geprüft werden.

"Besonders aufgrund der Pandemie sind Individualsportarten an der frischen Luft im Trend. Damit diese auch örtlich ausgeübt werden können ist es wichtig passende Anlagen dafür zu schaffen", so Thomas Silbermann, Stadtrat und Ortsbürgermeister von Wunstorf.

Vorherige Meldung: SPD fordert runden Tisch Innenstadt

Nächste Meldung: Landtagsabgeordnete Wiebke Osigus lädt Schüler*innen zum digitalen Zukunftstag ein

Alle Meldungen