Nachrichten

Auswahl
Rot/Grün
 

SPD/Grüne begründen Beschluss zum Schulzentrum Steinhude

Nachdem der Verwaltungsausschuss das formale Bürgerbegehren der Steinhuder Elterninitative als rechtlich unzulässig erklärt hat, erläutert die Vorsitzende der Gruppe SPD/Grüne, Kirsten Riedel, erneut die Position der Ratspolitiker. „Bei einem Bürgerbegehren gibt es gesetzliche Vorschriften, an die sich alle halten müssen. Nach dem Rechtsgutachten der Verwaltung hatten wir keine Möglichkeit, das Begehren für zulässig zu erklären.“ mehr...

 
Zukunftskonferenz - Kopie
 

Startschuss für die „Frühzeitige Bürgerbeteiligung" ein voller Erfolg!

Über 180 Bürgerinnen und Bürger haben sich Samstag rund sechs Stunden die Zeit genommen, um in einer Zukunftskonferenz Perspektiven für das ehemalige Freibadgelände zu entwickeln. "Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Unser Dank und Lob gilt der Stadtverwaltung für die tolle Umsetzung!", freut sich der stellvertretende SPD-Vorsitzende Torben Klant. Diese Veranstaltung sollte ein Pilotprojekt für mehr frühzeitige Bürgerbeteiligung in Wunstorf sein. mehr...

 
Bild Meier Maschke
 

SPD will stärkste Partei bleiben

(Pressemitteilung vom 28.02.2015)
Geschlossen stimmten die Mitglieder der SPD Wunstorf auf ihrer Hauptversammlung für die Durchführung einer Mitgliederkampagne. "Wir wollen das kommende Jahr dafür nutzen um uns sowohl personell als auch inhaltlich gut aufzustellen. Wir sind Programmpartei und wollen in der nächsten Zeit an unseren Zielen für die nächsten Jahre arbeiten," so Bernd Maschke, der auf der Versammlung als Vorsitzender bestätigt wurde. mehr...

 
2013-06-27_Caren klein
 

Caren Marks: Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf tritt zum 01.01.2015 in Kraft!

„Mit der abschließenden Beratung des Gesetzentwurfs von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) zur neuen Familienpflegezeit verbessern wir deutlich die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Berufstätige erhalten ab dem nächsten Jahr eine bessere finanzielle Absicherung bei der häuslichen Pflege von Angehörigen. Wir geben ihnen mehr Rechte, Sicherheit und Flexibilität“, so Caren Marks, MdB und Parl. Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mehr...

 
2014 09 24 Betriebsr _tekonferenz Foto Marks
 

Betriebsräte aus dem Wahlkreis von Caren Marks diskutierten im Bundestag über gute Arbeit

Unter dem Motto „Arbeit wertschätzen“ hat die SPD-Bundestagsfraktion am vergangenen Mittwoch den traditionellen Dialog mit Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland fortgesetzt. In Berlin diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik mit rund 260 Betriebs- und Personalräten über Leiharbeit, den Missbrauch von Werkverträgen, die Tarifautonomie und die Wirkung des Mindestlohns.
mehr...

 
2013-06-27_Caren klein
 

Caren Marks: Mindestlohn ist beschlossen

„Mit dem Mindestlohn per Gesetz geben wir der Arbeit von Millionen Menschen Wert und Würde zurück. Er ist ein Meilenstein in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, der ab dem 01. Januar 2015 für mindestens 3,7 Millionen Menschen das Ende von Niedriglöhnen bedeutet“, freut sich Caren Marks, SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundeministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. mehr...

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25