Region unterstützt beim Kita-Ausbau

 

Meyer-Grosu unterstützt neues Förderprogramm

 

Der Bedarf an Kita-Plätzen ist in der gesamten Region Hannover unverändert hoch. Die Region Hannover unterstützt aus diesem Grund Kommunen mit einer stärkeren Förderung als bisher.

 

Neue Kindergartenplätze sollen nun mit rund 5.300 Euro gefördert werden. Bisher lag die Förderung bei 2.800 Euro. "Wir wollen die bisherige Förderung fast verdoppeln, um so Kommunen und Trägern bei der Schaffung von Plätzen unter die Arme zu greifen," so die SPD Regionsabgeordnete Frauke Meyer-Grosu. Gerade für freie Träger und auch Elterninitiativen sei es durch den hohen Eigenanteil, den diese selbst aufbringen mussten, schwer gewesen, neue Plätze einzurichten. Dieser Eigenanteil sinkt von ca. 70% auf mindestens 5%, die Region fördert somit bis zu 95%. Auch neu mit der im Jugendhilfeausschuss der Region beschlossenen Richtlinie kommt die Möglichkeit, dass Hortplätze, die nicht mehr benötigt werden, in bezuschusste Krippenplätze umgewandelt werden können. Meyer -Grosu: "Es ist gut, dass die Region hier mitfinanziert. Das Land konzentriert sich derzeit stärker auf den Krippenausbau und die kostenfreie Ausbildung für Erzieherinnen und Erzieher." Sie sieht die Region und insbesondere Wunstorf mit dem neuen Programm auf einem guten Weg, jedem Kind von drei bis sechs Jahren einen Platz anbieten zu können.