SPD/Grüne fragen nach Unterrichtsversorgung

 
 

Viele Eltern beklagen nach dem Start des neuen Schuljahres die unzureichende Unterrichtsversorgung, insbesondere am Hölty-Gymnasium. Die Gruppe SPD/Grüne hat für die Sitzung des Schulausschusses am 7.9. beantragt, das Thema "Unterrichtsversorgung an weiterführenden Schulen" auf die Tagesordnung zu setzen.

 

Sie bittet die Verwaltung, entsprechende Daten bei den Schulen und der Landesschulbehörde zu erfragen und den Schulausschuss zu informieren, wie die Unterrichtsversorgung an den weiterführenden Schulen aussieht und ob bzw. wann ggfs. mit Verbesserungen zu rechnen ist. Zwar sei die Unterrichtsversorgung Landessache, so Gruppensprecherin Kirsten Riedel, aber die Probleme entstünden vor Ort und daher müsse sich die Politik kümmern.